Aktuelle Termine

Datum: Mi., 05.10.2022, 19:00 Uhr
Ort: Café Frei_Raum, Erdgeschoss/Hauptgebäude ASH Berlin (Alice-Salomon-Platz 5, 12627 Berlin)
Schönheitsideale in die Tonne treten!

Bei diesem Workshop zum Thema Lookismus, wollen wir Diskriminierung aufgrund von Aussehen und Schönheitsideale thematisieren. Wir möchten uns über erlebte Diskriminierung aber auch über Normen, die wir selbst verinnerlicht haben, austauschen. Wir werden versuchen Zusammenhänge zwischen Lookismus und kapitalistischen Interessen auf zu zeigen, ebenso wie die Berührungspunkte von Lookismus mit anderen Diskriminierungsformen. Es wird außerdem um die Body Positivity Bewegung gehen, die Körpernormen aufbrechen möchte und so versucht Menschen zu empowern.

–> Der Workshop findet im Rahmen der Kritischen Orientierungswoche der ASH Berlin statt. <–

Datum: Do., 06.10.2022, 18:00 Uhr auf/19:00 Uhr Vortrag
Ort: Zielona Góra (Grünbergerstr. 73, 10245 Berlin)
Anarchistische Kämpfe und staatliche Repression in Belarus
– Info- und Spendentour von Anarchist Black Cross Belarus

Im Jahr 2020 erhob sich die belarussische Gesellschaft gegen die Diktatur von Alexander Lukaschenko und seinen Lakaien. Monatelang organisierten sich die Menschen, demonstrierten und kämpften für eine gerechte und freie Gesellschaft. Doch der Statt setzte sich durch und begann, den Protest Schritt für Schritt zu zerschlagen. Seit dem Beginn des Aufstandes sind mehr als zwei Jahre vergangen. Tausende landeten für viele Jahre im Gefängnis. Darunter auch Anarchist*innen und Antifaschist*innen, die mit der Bevölkerung auf der Straße standen. Trotz der langen Zeit, die seit den Protesten vergangen ist, geht der Staatsterror weiter, mit immer mehr Verhaftungen wegen der Teilnahme an den Protesten oder des anhaltenden Widerstand gegen das Regime.
Anarchist Black Cross Belarus organisiert seit 13 Jahren Solidaritätsarbeit mit unterdrückten Anarchist*innen und Antifaschist*innen. Diese Arbeit erfordert einen hohen Aufwand an Ressourcen und Zeit. In den letzten Jahren haben sie es mit der Unterstützung von Genoss*innen aus aller Welt geschafft, ihre Arbeit fortzusetzen, aber in den letzten Monaten wurden ihre Mittel durch ständige Gerichtsverfahren aufgebraucht. Sie sind nun verschuldet und rufen zur Unterstützung auf, um ihre Solidarität fortsetzen zu können. Auf den Spendenveranstaltungen werden sie über die Proteste, die anarchistische Bewegung in Belarus und die Geschichte ihrer vom Regime gefangenen Genoss*innen sprechen.

Falls ihr nicht an der Veranstaltung teilnehmen könnt, findet ihr hier alternative Möglichkeiten, an das ABC-Belarus zu spenden: https://abc-belarus.org/?lang=en

Bis alle frei sind!

Die Veranstaltung wird in Englisch sein – es wird bei Bedarf eine Flüsterübersetzung geben.

Corona-Konzept: Wir bitten darum, dass sich alle testen bevor sie zu der Veranstaltung kommen und in den Räumen vom Zielona Maske zu tragen.

–> Eine gemeinsame Veranstaltung mit Anarchistyczny Czarny Krzyż/Gefangenenkommuikationssoli – die gesamte Infotour wird von der Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen [FdA] organisiert <–