Aktuelle Termine

So., 03.05.2020, 18:00 Uhr
Ort: watch2gether-Plattform (online)
Online-Filmabend: Bold Native

Die Pandemie ändert die Art, wie wir uns organisieren oder uns treffen können. Daher wollen wir nun unsere erste Online-Veranstaltung anbieten. Es soll ein Versuch sein, weiter politische Inhalte zu vermitteln, uns austauschen zu können oder auch einfach mal um sich nicht alleine zu fühlen.

Wir zeigen an dem Abend „Bold Native“ (2010, englisch), einen Spielfilm über die Tierbefreiungsbewegung und ihrem Verhältnis zur Tierschutzbewegung. Es geht um legalen und illegalisierten Aktivismus, Tierbefreiung als direkte Aktion und Aktivist*innen die im Untergrund Aktionen vorbereiten und vom FBI gesucht werden.
*Triggerwarnung zum Film: Es werden Szenen mit Tierausbeutung gezeigt, ebenso wird kurz Polizeigewalt thematisiert*

Auf der Plattform watch2gether (leider nicht Open Source, aber kostenlos) kann mensch nebenbei chatten und gerne wollen wir danach per Chat oder Kamera/Audio mit euch diskutieren (leider kann mensch das Audio nicht ohne Kamera benutzen – also wer mag Kamera abkleben).

Kommt am besten am Sonntag ein paar Minuten früher in den „Raum“, damit wir pünktlich starten können – natürlich ist auch späteres einsteigen möglich.

Hier ist der Link: Bold Native-Filmabend

Anschließend werden wir eine Liste mit Tier-/ und Erdbefreiungs-Gefangenen posten, an die mensch einen Brief schicken kann. Gerade Gefangene sind in der derzeitigen Pandemie mit am stärksten betroffen und freuen sich immer über ein paar Worte von Menschen außerhalb der Knastmauern.