Vergangenes

Zum Erinnern stehen hier die vergangenen Termine:
chronologisch (Aktuellstes oben)

Di., 06.06.2017
Awareness-Struktur Vernetzungstreffen

Awarenessarbeit, also Unterstützung im Fall von Übergriffen und diskriminierendem Verhalten ist wichtig – und sollte noch wichtiger werden. Trotzdem bleibt diese Aufgabe oft an ein paar wenigen hängen bzw. findet gar nicht erst statt. Wir wünschen uns eine konsequente Haltung gegen Grenzüberschreitungen und Diskriminierungen innerhalb der Linksradikalen (und natürlich dem Rest der Welt).
Wir, das Anarchistische Kollektiv Glitzerkatapult, möchten daher im Rahmen unseres Bunten Abends eine Berlinweite Vernetzung von Aktivist*innen für Awarenessarbeit anstoßen. Die Idee und Hoffnung ist, das sich ein Netzwerk bildet, welches als Hilfe für Kongresse, Veranstaltungen, Partys etc. angefragt werden kann. Damit es klare Ansprechpartner*innen gibt und die Belastung der Awarenessarbeit auf mehr Schultern verteilt wird. Wir laden daher alle Aktivist*innen und Interessierten ein sich aus zu tauschen und zu vernetzen.

Wenn ihr Fragen haben solltet, schreibt einfach an glitzerkatapult(ät)riseup.net.

Offen ab 18 Uhr, Treffen um 19 Uhr.
Es wird leckeres Essen geben und wie immer Getränken gegen Spende, Infotisch, Freebox und nette Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei

Di., 02.05.2017
Vortrag zu Knast-Kritik von Anarchist Black Cross Dresden

Das moderne Justizsystem ist nicht älter als ein paar hundert Jahre.
Massive Knastkomplexe, benutzt zur Bestrafung und Unterjochung von
ungehorsamen Teilen der Gesellschaft, sind Alltag in kapitalistischen
Ländern. Die Privatisierung der Knäste ändert das Konzept der Bestrafung
in ein profitables Geschäft mit Gefangenen, welche heutzutage nicht nur
Kleidung für Polizei und Militär herstellen, sondern auch in
alltäglichen Bereichen von Lebensmittelherstellung, Autoteileproduktion
bis zur Arbeit im Callcenter deines Internet-Providers.
In diesem Workshop möchten wir uns mit den verschiedenen Begriffen, die
Knäste mit sich bringen, kritisch auseinander setzen. Wie erfahren wir
dieses staatliche System von Gerechtigkeit? Welche gesellschaftlichen
Ideen von Strafe existieren? Was sind unsere gesellschaftliche
Alternative um mit sozialen Konflikten umzugehen? Gibt es überhaupt eine
Alternative zu Knästen? Wir denken ja und wir hoffen die Türen der
Knäste zu öffnen, indem wir über eine Zukunft mit leeren Zellen nachdenken.

Offen ab 18 Uhr, Vortrag um 19 Uhr.
Was leckeres zu essen wird es auch geben und wie immer Getränken gegen Spende, Infotisch, Freebox und nette Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei

Mehr Infos auf dem Blog von ABC Dresden

Di., 04.04.2017
Empowernder Abend gegen Street Harassment

Im Rahmen der Internationalen Woche gegen „Street-Harassment“ wollen wir uns heute beim Bunten Abend mit sexistischen und anderen diskriminierenden Übergriffen im öffentlichen Raum beschäftigen (unangenehme Sprüche, Pfeiffen oder Anmachen). Wir bringen empowernde Videos und Musik mit. Ihr habt außerdem die Möglichkeit euch in einem solidarischem Rahmen über Erfahrungen und Strategien auszutauschen, einen Input zu Selbstverteidigung zu bekommen und – wenn ihr mögt – eine gemeinsame Aktion für die Woche zu planen.

Offen ab 18 Uhr.
Was leckeres zu essen wird es auch geben und wie immer Getränken gegen Spende, Infotisch, Freebox und nette Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 07.03.2017, 18:00
Queerfeministische Einstimmung auf den Frauen*kampftag

Das Anarchistische Kollektiv Glitzerkatapult möchte sich mit euch einstimmen auf den Frauen*kampftag am 8. März. Gemeinsam Banner malen, Schilder basteln und Demosprüche kreieren, das gibt es bei uns, untermalt mit passender Playlist und Wohnzimmerflair. Wir haben ein bisschen Material und einen Beamer, aber bringt gerne Bastelkram und Materialien wie Bannerstoff oder tolle Farben mit. Glitzer ist erwünscht, trans*-ausschließender und rassistischer Feminismus nicht.

Offen ab 18 Uhr. Der Abend ist offen für alle Geschlechter.
Wie immer mit Getränken gegen Spende, Infotisch, Freebox und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 07.02.2017
Folge 1&2 der „No Borders“-Video-Doku-Reihe

Diesmal beim Bunten Abend zeigen wir euch die ersten beiden Folgen der Serie „No Borders: soziale Kämpfe rund um die Welt“. Dabei handelt es sich um eine antiautoritäre Video-Doku-Reihe des Videokollektivs Sur Negro Comunicaciones, in der Erfahrungen sozialer Organisierung und antikapitalistischer Kämpfe von verschiedenen Akteur*innen präsentiert werden. Die erste Staffel wurde im Jahr 2015 in 12 Städten der USA aufgenommen. Bei uns seht ihr die ersten zwei Folgen, die in New York gedreht wurden, und sich u.a. mit der Gruppe Take Back The Bronx oder dem New York Anarchist Book Fair und noch Vielem mehr beschäftigen (je ca. 30 min., Engl. und Sp., Untertitel nach Bedarf Engl. oder Dt.).

Offen ab 18 Uhr, Filme ab 19.
Wie immer mit Getränken gegen Spende, Infotisch, Freebox und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 03.01.2017
Doku „Projekt A“ und Sachen-Tausch-Party

Wir zeigen den Film „Projekt A“. Der Dokumentarfilm taucht ein in die vielschichtige Welt von Anarchist*innen und eröffnet den Blick auf eine Bewegung, die an den Grundfesten unserer Gesellschaft rüttelt. Dabei geht es auch immer wieder darum wie Produktion und Konsum emanzipatorisch gestaltet werden können.
Dazu gibt es eine Sachen-Tausch-Party, ganz nach anarchistischen Prinzipien: Um was mit zu nehmen, ist es keine Voraussetzung auch was mit zu bringen. Vielleicht habt ihr mal wieder Sachen geschenkt bekommen, mit denen ihr nichts anfangen könnt oder habt noch Dinge bei euch rumliegen, die ihr nicht mehr braucht, über die sich andere aber vielleicht freuen würden. Bringt Klamotten, Bücher und Krimskrams zum weitergeben und tauschen mit und stöbert nach Sachen die euch gefallen.

Offen ab 18.00 Uhr, Film um 19.00 Uhr
Wie immer mit Getränken und Küfa gegen Spende, Infotisch, Freebox und netter
Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei.

Di., 6.12.2016, Feministische und antirassistische Perspektiven auf Gewalt, Pazifismus und Militanz Teil 2

Der erste Teil dieser Veranstaltung fand bereits am 25.10.2016 im Rahmen des Bunten Abends statt.

Da das Thema aber sehr umfangreich ist, haben wir an diesem Abend nicht alles geschafft, was wir nun nachholen wollen. Wer beim ersten Teil nicht dabei war, ist trotzdem herzlich eingeladen. Es wird eine Zusammenfassung geben und in der Diskussion können wir uns auch auf das gesamte Thema beziehen.
Strategiedebatten um Militanz vs. Pazifismus werden in aktivistischen Kreisen seit Jahrzehnten geführt. Hier soll feministische und antirassistische Kritik an beiden vorgestellt werden. In diesem zweiten Teil wird es darum gehen, wie Pazifismus als Ideologie dazu dient, den Staat und Rassismus / weiße Vorherrschaft zu erhalten. Zudem soll aber auch Kritik an der Handlungsweise militanter Bewegungen besprochen werden und die Frage diskutiert werden, wie reflektierte Militanz als Empowerment genutzt werden kann.

Offen ab 18 Uhr, Workshop um 19 Uhr.
Wie immer mit Getränken gegen Spende, Infotisch, Freebox und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 01.11.2016
Welt Vegan Tag – Tierbefreiung weiter gedacht

Wir möchten mit euch den Welt Vegan Tag feiern. Wir wollen uns, anhand eines Vortrags, kritisch mit verschiedenen Strategien der Vegan- und Tierbefreiungsbewegung auseinandersetzen, darüber diskutieren und Ideen entwickeln, wie eine emanzipatorische Tierbefreiungsbewegung agieren kann. Außerdem wird es ein veganes Potluck geben – wir würden uns daher freuen wenn ihr was veganes zu Essen mitbringt, werden aber selbst auch einige Leckereien zur Verfügung stellen.

Offen ab 18 Uhr, Vortrag um 19 Uhr.
Wie immer mit Getränken gegen Spende, Infotisch, Freebox und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 25.10.2016 –> außnahmsweise am letzten Dienstag
Feministische und antirassistische Perspektiven auf Gewalt, Pazifismus und Militanz

Diesmal beim Bunten Abend ein Vortrag/Workshop, der von about:fem erarbeitet wurde und den wir in etwas überarbeiteter Form für euch vorbereitet haben.
Strategiedebatten um Militanz vs. Pazifismus werden in aktivistischen Kreisen seit Jahrzehnten geführt. Hier soll feministische und antirassistische Kritik an beiden vorgestellt werden. Dabei wird es zuerst ausführlicher darum gehen, welche Arten von Gewalt es gibt, anschließend, wie Pazifismus als Ideologie dazu dient, Patriarchat, Staat und Rassismus / weiße Vorherrschaft zu erhalten. Zudem soll aber auch Kritik an der Handlungsweise militanter Bewegungen besprochen werden und die Frage diskutiert werden, wie reflektierte Militanz als Empowerment genutzt werden kann.

Offen ab 18 Uhr, Workshop um 19 Uhr.
Wie immer mit Getränken gegen Spende, Infotisch, Freebox und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 06.09.2016
Ort: Linienstraße 206 (nahe Rosenthaler Platz)
Mobiveranstaltung zu den Gegenprotesten vom „Marsch für das Leben“ mit Input & Doku nach Wahl

Anlässlich der Proteste gegen den „Marsch fürs Leben“, bei dem fundamentalistische Christ*innen ihre antifeministischen Ansichten auf die Straße tragen, geht es diesmal um das Thema Schwangerschaftsabbruch. Wir beantworten eure Fragen zum Thema Abtreibung und zeigen einen Film eurer Wahl. Zur Auswahl stehen 3 Filme: Entweder „Vessel“ (engl.), eine Dokumentation über eine Gruppe die mit einem Schiff in internationales Gewässer fährt um schwangeren Personen, in Ländern in denen Abtreibung illegal ist, einen Schwangerschaftsabbruch an zu bieten. Oder „After Tiller“ (engl.) eine Dokumentation über einen Arzt der in Amerika von Abtreibungsgegner_innen ermordet wurde, weil er Spätabbrüche durchgeführt hat. Oder „Stationen einer Abtreibung“ (dt.) in der Menschen von ihrem Schwangerschaftsabbruch berichten. Ihr entscheidet welcher Film gezeigt wird. Zusätzlich versorgen wir euch mit Infos zu den Pro-Choice Protesten am 17.September.

Offen ab 18 Uhr, Film & Diskussion um 19 Uhr.
Wie immer mit Essen und Getränken gegen Spende, Freebox und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 16.08.2016
Ort: Linie 206 (Linienstraße 206, nahe U Rosenthaler Platz)

Dokumentation „Disobedience“ mit anschließender Diskussion
Wir zeigen die Dokumentation „Disobedience“, die einen aktuellen Blick auf ein neues Stadium der Klimabewegung wirft. Sie berichtet über den weltweiten Kampf für den Klimaschutz, in dem Menschen durch zivilen Ungehorsam zeigen, dass sie genug von der Macht und der Verschmutzung der Kohle-, Öl- und Gasindustrie haben.

Anschließend möchten wir mit euch über die Aktionsform des zivilen Ungehorsam und Massenaktionen wie „Ende Gelände“ aus einer anarchistischen Perspektive diskutieren und uns über die Möglichkeiten und Grenzen dieser Art des Widerstandes austauschen.

Offen ab 18 Uhr, Film & Diskussion um 19 Uhr.
Wie immer mit Essen und Getränken gegen Spende, Infotisch, Freebox und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 12.07.2016, Linie 206, Linke Bewegungen in der Ukraine

Für diesen Bunten Abend haben wir eine Person eingeladen, die euch was über die aktuelle Situation in der Ukraine berichten wird.

Der Euromaidan im Winter 2013/14 hat die Ukraine zurück ins Bewusstsein der Linken in Deutschland gebracht und gleich krasse Konflikte aufgezeigt. War es ein faschistischer Putsch? Bezahlt von den USA? Hat die russische Armee die Krim besetzt? Wer kämpft eigentlich im Donbass? Was geschah in Odessa? Über all diese großen Fragen wurde und wird viel gestritten. Aber was hat der Euromaidan eigentlich mit der Ukraine, speziell mit der Linken in der Ukraine gemacht? Wie sieht die Situation aktuell aus? Welche Veränderungen, welche Brüche und Widersprüche in linken Bewegungen in der Ukraine hat der Euromaidan zutage gefördert? Neben einem kurzen Überblick über die Geschichte des Euromaidan soll es vor allem um die Situation der Linken in der Ukraine gehen. Dazu wird es einen Input mit anschließender Diskussion geben.

Offen ab 18 Uhr, Vortrag um 19 Uhr.
Wie immer mit Essen und Getränken gegen Spende, Infotisch, Freebox und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Mi., 22.06.2016, Soli-Tombola für Sea-Watch in der B-Lage
Sea-Watch betreibt inzwischen zwei Rettungsschiffe, die Geflüchteten im Mittelmeer beistehen sollen. Die Crew will Erste Hilfe leisten und professionelle Rettung organisieren. Natürlich kostet ein Schiff und dessen Instandhaltung viel Geld. Dabei soll diese Tombola helfen. Ihr könnt euch auf fabelhafte Gewinne – verschiedene Gutscheine und Sachpreise – freuen. Wir schließen uns diesmal der monatlich stattfindenden Küfa von Vegan Explosion in der B-Lage an.

Tombola ab 19:00 in der B-Lage (Mareschstr. 1, 12055 Berlin, S-Bhf Sonnenallee). Küfa von Vegan Explosion ab 19:30.

Di., 14.06.2016, Soli-Bingo für LAUtonomia in der Kadterschmiede
LAUtonomia ist ein Projekt in der Lausitz, das sich gegen den dortigen Braunkohleabbau und seine Folgen richtet. Trotz der Räumung der Besetzung beim Tagebau Nochten im Mai ist LAUtonomia auf eine längerfristige Arbeit in der Lausitz ausgerichtet. Mit diesem Bingo wollen wir die entstehenden Strukturen unterstützen. Ihr könnt fabelhafte Preise gewinnen, u.a. Gutscheine, z.B. für Kollektivkinos, und viele Sachpreise wie Bücher, Pflegeprodukte, CDs, Fairtrade Kaffee und vieles mehr!

Offen ab 18 Uhr, ab 19 Uhr Bingo bis zum Umfallen. Diesmal zu Gast in der Kadterschmiede (Rigaer Str. 94, 10245 Berlin, U-Bhf. Frankfurter Tor).

Mit Infotisch, veganem Essen und Getränken.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 24.05.2016
Ort: Linie 206 (Linienstraße 206, nahe U Rosenthaler Platz)

Vortrag zu Möglichkeiten von anarchistischen „Hilfs“organisationen und dem Versagen des Staates
„Solidarity not Charity“ war der Slogan vom Common Ground Collective, einer anarchistisch inspirierten „Hilfs“organisation die nach dem Hurricane Katrina in New Orleans direkte gegenseite Hilfe auf Augenhöhe praktizierte, ganz ähnlich Occupy Sandy, eine Gruppe anarchistischer Occupy-Aktivist*innen die nach dem Sturm Sandy im Gebiet von New York halfen. Der Staat reagierte darauf zu meist mit Repressionen.
Der Vortrag soll anhand dieser Beispiele, Möglichkeiten und Chancen von anarchistischer gegenseitiger Hilfe aufzeigen und wie diese auch in Krisen funktionieren kann. Auch auf die Arbeit von anarchistischen Gruppen wie Food Not Bombs, Demo-Sanis, ABC, die alltäglich Menschen helfen, wird eingegangen. Danach kann gerne diskutiert werden.
Offen ab 18 Uhr, Vortrag um 19 Uhr.
Wie immer mit Essen und Getränken gegen Spende, Infotisch, Freebox und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 12.04.2016
Ort: Linie 206 (Linienstraße 206, nahe U Rosenthaler Platz)
Infoveranstaltung zur Waldbesetzung LAUtonomia und Tombola

Diesmal im Rahmen des Bunten Abends eine Infoveranstaltung zur neuen, dauerhaften Waldbesetzung an der Rodungskante des Tagebau Nochten, die sich gegen den dortigen Abbau von Braunkohle richtet– den dreckigsten Energieträger weltweit, der lokal und global verheerende Konsequenzen hat. Das Projekt LAUtonomia möchte dauerhaft widerständige Strukturen in der Lausitz aufbauen, denn neben dem Tagebau wirken sich in dieser Region auch Truppenübungsplätze und Mastanlagen auf das Zusammenleben aus.

Zusätzlich zur Infoveranstaltung wird es eine Tombola mit tollen Preisen geben (Gutscheine, Bücher, CDs, Kosmetik und andere Sachpreise), mit dessen Einnahmen wir LAUtonomia unterstützen wollen. Außerdem stellen wir Material bereit um Gefangenen zu schreiben.

Offen ab 18 Uhr, Veranstaltung um 19 Uhr.
Wie immer mit Getränken gegen Spende, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 22.03.2016
Ort: Bandito Rosso (Lottumstraße 10a, nahe Rosa-Luxemburg-Platz)
„Ende Gelände!“ Infoveranstaltung.
Nach den wortreichen und völlig unverbindlichen Ergebnissen des Klimagipfels in Paris im Dezember 2015 gilt immer noch und immer mehr: Klimaschutz bleibt Handarbeit! Bei Ende Gelände 2015 sind über 1000 Menschen in die Grube gegangen. Dieses Jahr wollen wir wieder massenhaft Kohlebagger blockieren und Tagebaue besetzen, diesmal in der Lausitz vom 13.-16.05.2016. Warum, wieso und wann genau erfährst du bei der Veranstaltung.

Offen ab 18 Uhr, Input ca. 19 Uhr
Mit Soli-Tombola für ABC Rhineland, Freebox, Infotisch, Küfa und Getränke gegen Spende – alles vegan und rauchfrei.

Di,. 23.02.2016
Ort: Bandito Rosso (Lottumstraße 10a, nahe Rosa-Luxemburg-Platz)
Workshop: „Trans*misogynie – Diskriminierung, Ausgrenzung, Hass und Gewalt gegen Trans*Frauen und Trans*Weiblichkeiten“ (offen für alle Gender) von Faulenz*A

Trans*misogynie- das ist die Gewalt, die ich erlebe, seid ich denken kann. Ich bin mit ihr aufgewachsen, sie hat mich geprägt und geformt. Sie hat mich tief verwundet, und klein gemacht. Immer wieder, jeden Tag, in unterschiedlichsten Formen. Mal durch offene Aggressive körperliche –, mal durch alltägliche, unterschwellige Gewalt. Ich meine die Art und Weise, wie Leute mit mir reden, mich behandeln, über mich denken – auch in der (queer)feministischen Szene. Nun versuche ich mich stark zu machen und gegen Trans*misogynie zu kämpfen.

In dem Workshop stelle ich nach einer inhaltlichen Einführung aktuelle Beispiele vor, die zeigen dass selbst feministische Räume kein save-space für Trans*frauen sind. Diese können wir gemeinsam diskutieren: Was ist daran trans*misogyn? Wie könnten Texte, Veranstaltungsankündigungen, Sticker etc. anders gestaltet, geschrieben sein? Was kann getan werden um feministische Räume inklusiver für Trans*Frauen und Trans*Weiblichkeiten zu machen? Wichtige Themen in diesem Workshop sind unter anderem:

-Trans*misogynie“ als ein Zuasammenwirken von verschiedenen Unterdrückungsformen, nämlich: Feminitätsfeindlichkeit (Misogynie), Trans*phobie, Klassismus und Ableismus.
-Feminitätsfeindlichkeit als gesamtgesellschaftliches Problem,
-Trans*misogynie in (queer)feministischer Szene,
-Frauen*Räume und Ausschlüsse von trans*Frauen
-Das „Sozialisationsargument“, mit dem Trans*frauenausschlüsse begründet werden
-Trans*gender Day of Remembrance zum Gedenken der ermordeten Trans*menschen (größtenteils trans*Frauen of Colour)
-die Art und Weise wie oft über Genitalien geredet wird
-Die Art und Weise, wie oft über Menstruation geredet wird

Offen ab 18 Uhr, Workshop um 19 Uhr.
Mit Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 09.02.2016
Ort: Linienstraße 206 (nahe Rosenthaler Platz)
Cheezy Valentinesday Spezial ;)
Es erwartet euch diesmal ein mehrgängiges veganes Menü mit viel veganem „Käse“ und wir wollen mit euch darüber reden, wie Liebe und Sex emanzipatorisch gelebt werden können. Dazu wollen wir in Kleingruppen über Themen wie konsensualen Sex, Beziehungsformen und -normen und die Frage, ob Liebe eine revolutionäre Kraft besitzen kann, diskutieren. Wir werden zu verschiedenen Themen Input, Fragen und Texte vorbereiten, also seid gespannt!

Offen ab 18 Uhr, Veranstaltung um 19 Uhr
Mit Getränken gegen Spende, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di,. 26.01.2016
Ort: Bandito Rosso (Lottumstraße 10a, nahe Rosa-Luxemburg-Platz)
Soli für befreite Kühe
Dieses Mal mit veganer „Käse“ Verkostung – yummy! Die Einnahmen davon kommen dem Kuhaltersheim & Lebenshof Hof Butenland zu Gute. Dazu zeigen wir einen Film über den Hof. Zudem wird es die Möglichkeit geben, Briefe an Tierbefreiungsgefangene zu schreiben.

Offen ab 18 Uhr, Film ab 20 Uhr.
Mit Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 12.01.2016
Ort: Linienstraße 206 (nahe Rosenthaler Platz)
xBunter Abendx mit Film „Positive Force – More than a witness“
Wir zeigen die Doku „Positive Force – More than a witness“ (engl. Original), welches die Geschichte des (drogenfreien) Aktivist_innen-Kollektivs Positive Force DC aus Washington, USA erzählt und auf ihre nun schon 30-jährige Geschichte zurückblickt. Das Kollektiv hat in dieser Zeit mit Soli-Konzerten, Demonstrationen, direkter Hilfe und allgemeinem intersektionalen (also Strömungsübergreifenden) politischen Engagement für eine freie Welt gekämpft und tut dies nach wie vor. Interviews mit Aktivist_innen und Weggefährt_innen bilden hierfür den Rahmen.

Offen ab 18 Uhr, Film ab 20 Uhr.
Mit kalten und warmen Getränken gegen Spende, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und heute komplett Drogenfrei

Di., 22.12.2014
Diesmal kein Bunter Abend
Das Kollektiv ist unterwegs :)
Weiter gehts im Januar. Euch ne schöne Winterzeit bis dahin!

Dienstag, 08.12.2015
Konzert mit FaulenzA
Der Bunte Abend und FaulenzA laden euch herzlich ein zum feierlichen Jahresabschlusskonzert.
Als streunende Punkerin und Glamour Queen spiele ich meine Lieder mit Gitarre, und rappe zu HipHop Beatz. Sie handeln von Trans*Themen, queerer Liebe, Traurigkeit und Spaß, vom Tanzen und einem Leben, dass ich mir wild und zwanglos wünsche. Ich erzähle von „Julian oder Juliane“, von Rotkehlchen im Magen, Cupcake essenden Gefühlen, von Glitzer, Rebellion und Straßenwind.
Werdet autonome Mäuse!
Diesmal mit leckeren veganen Plätzen und einer Solitombola für Anarchist Black Cross Rhineland.

Offen ab 18 Uhr, Konzert ab 19 Uhr.
Mit kalten und warmen Getränken gegen Spende, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Dienstag, 24.11.2015
Organizing Anarchy

Im Rahmen des Bunten Abends diesmal für euch eine Infoveranstaltung über die Organisation von Anarchismus.
In Zeiten des immer lauter werdenden reaktionären Geschreis nach Nation, traditioneller Klein-Familie und der guten alten Zeit braucht es mehr denn je einen antiautoritären Gegenentwurf zum Weg aus der neoliberalen Krise. Es wird die Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA) vorgestellt, als Möglichkeit der transnationalen, anarchistischen Vernetzung und der Verbreitung von Diskursen. Außerdem wollen wir gemeinsam Handlungsoptionen diskutieren.

Offen ab 18 Uhr, Veranstaltung um 19Uhr
Mit kalten & warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Dienstag, 10.11.2015
2 Jahre Bunter Abend Geburtstagsfeier
2 Jahre voller bunt gemischter Veranstaltungen, frei nach dem Motto anarchistisch, gemütlich, abwechslungsreich. Das wollen wir mit euch feiern. Wir haben vegane Geburtstagskuchen, Cocktails (auch alkoholfrei) und eine Tombola mit tollen Gewinnen. Die Einnahmen aus der Tombola gehen an die Bike Kitchen North East, eine Fahrradselbsthilfewerkstatt aus Weißensee.
Es wird ein kleines Bühnenprogramm geben mit Liebertat! (Spoken Word) und Daisy Blau (Figurenspiel) sowie Livemusik. Aber auch ihr könnt euch auf unserer offenen Bühne einbringen. Egal ob Performance, Spoken Word oder Musik, kommt vorbei! (Leider nur Akustik möglich. Voranmeldung erwünscht.) Es ist jedoch kein Raum für sexistische, rassistische, homophobe, transfeindliche oder sonstige diskriminierende Inhalte. Im Anschluss gibt es elektronische Musik von take&use (Deep, Tech-House).

Offen ab 18.00 Uhr, Programm und offene Bühne ab 19.00 Uhr.
Mit kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei.

Dienstag, 27.10.2015
Soli-Halloween-Filmabend
Wir zeigen den Film „A Girl Walks Home Alone at Night“ (R: Ana Lily Amirpour, 100 min).
Ein Vampir, gekleidet in einen Tschador, durchstreift des Nachts auf ihrem Skateboard die fiktive iranische Stadt Bad City. In dieser trostlosen Gegend trifft sie auf andere Akteur*innen der Nacht – Dealer, Sexarbeiter*innen oder Drogenabhängige – und auf Arash, zu dem sie langsam eine Verbindung aufbaut. Der Film wird bezeichnet als feministische, iranische Horror-Western-Vampir-Ballade. Kommt vorbei und macht euch selbst ein Bild.
Dazu gibt es Popcorn, Gruselbowle und andere leckere Schaurigkeiten. Wer verkleidet kommt, bekommt eine kleine Überraschung.
Mit den Einnahmen des Abends wollen wir die Demosanis von Streetmedic (Berlin-Brandenburg) unterstützen.

Offen ab 18 Uhr, Film um 20 Uhr.
Wie immer mit leckerem veganem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 13.10.2015
Soli-Bingo für Sea-Watch
Sea-Watch betreibt das erste private Rettungsschiff, das Geflüchteten im Mittelmeer beistehen soll; die Crew will Erste Hilfe leisten und professionelle Rettung organisieren. Natürlich kostet ein Schiff und dessen Instandhaltung viel Geld, dabei soll dieser Abend helfen.
Max, der als Rettungsassistent auf der MS Sea-Watch mitgefahren ist, wird einen kurzen Input über das Projekt geben. Dazu wird es Kuchen von Minor Treat geben und ihr könnt beim Bingo fabelhafte Preise gewinnen, u.a. Gutscheine für vegane Restaurants, einen feministischen Sexshop, ein kollektives Kino, und viele Sachpreise wie Bücher, Fairtradekleidung, vegane Leckereien, Körperpflegeprodukte und Vieles mehr!

Offen ab 17 Uhr (mit Kuchen), Input ab 18.30 Uhr, anschließend Bingo bis zum Umfallen

Wie immer mit leckerem veganem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 22.09.2015
Rap-Workshop mit Lady Lazy und FÄN

Offen ab 18 Uhr, Workshop ab 19 Uhr
Wie immer mit leckerem veganem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 08.09.2015
Movie „The Abortion diaries“ and information about the protest against the march for life

This time our topic is abortion and reproductive rights. We show the documentary abortion diaries where women talk about their thoughts and experiences with abortion. The documentary is in english. You will also have the chance to ask all your questions on the topic and we can discuss. In addition we will provide infos about the protests against the march for life on the 19th of september. The input and discussion can be in english and/or german.

Open at 6pm, movie starts at 7pm

Like always there will be food, cold and hot drinks, a freebox and an infostall
the event is vegan & smokefree.

Sa., 29.08.2015
Infostand auf dem „Suppe & Mucke-Weltfest“
Wir beteiligen uns mit einem Infostand am „Suppe & Mucke-Weltfest“ auf dem Boxi und wollen neben leckerer veganer Suppe Infos zu Anarchismus, Graswurzel-Umweltschutz & Tierbefreiung unter die Menschen bringen. Also kommt vorbei, schnackt mit uns über Anarchie und eine befreite Gesellschaft, esst dabei eine leckere Suppe und macht bei unserm Quiz mit, wodurch ihr an der Suppe & Mucke-Tombola teilnehmen könnt. Wir freuen uns euch da zu treffen!
Mehr Infos zum „Mucke & Suppe-Weltfest“ hier.

Ab 14 Uhr
Infotisch, vegane Suppe und nette Kollektiv-Menschen

Di., 25.08.2015
Sommerpause
Das Kollektiv ist immer noch auf Reise oder grillt irgendwo entspannt vegan (oder liest ein Buch)

Di., 11.08.2015
Sommerpause
Das Kollektiv ist auf Reisen oder liegt gemütlich im Park

Di., 28.07.2015
Hühner, Spitzel, Widerstand – Vortrag zu Geschichte und Zukunft der Kampagne gegen Tierfabriken
Seit 5 Jahren gibt es in Niedersachsen die Kampagne gegen Tierfabriken, die es sich zum Ziel machte den Bau bzw. Ausbau der Schlachtfabriken in Wietze (bei Celle) und Wietzen (bei Nienburg) zu stören und am Beispiel der Schlachtfabriken die kapitalistische Produktion und ihre Folgen für Mensch, Tier und Umwelt zu verdeutlichen. Die Kampagne hat neben der Diskursarbeit bis heute einiges erreicht – so wurde der Bau der Schlachtfabrik in Wietze zwar nicht verhindert, aber immerhin fehlen der Fabrik weiterhin eine Vielzahl von Zulieferbetrieben und hingegen der Pläne wurde der Ausbau in Wietzen noch nicht begonnen.
Das der Protest und Aktionen gegen die Anlagen einen massiven Störfaktor darstellt, wurde durch den Staat mit verschiedenen repressiven Maßnahmen deutlich unterstrichen. Eineinhalb Jahre wurde der Spitzel Ralf Gross in die Kampagne eingeschleust und monatelang die Telefone von Aktivist_innen überwacht.
Bei dem Vortrag wollen wir die Kampagne vorstellen, einen Einblick in unsere Inhalte und die Proteste geben und von den Mitteln der Repressionsbehörden erzählen. Außerdem wollen wir euch das Konzept für das diesjährige Aktionscamp gegen Tierfabriken zeigen.
Mehr Infos: Kampagne gegen Tierfabriken

Offen ab 18 Uhr, Veranstaltung um 20 Uhr
Diesmal auch mit veganem Eis und wie immer mit leckerem veganem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 14.07.2015
Restless Vegans: Criticism of consumerist veganism
*deutsche Ankündigung weiter unten*
Restless vegans call the animal rights movement for 2nd wave; because today`s propaganda of veganism overshadows the theory against oppression with practices based on consumption. It’s a manifesto written by anti-oppression activists and you can find it here. Lecture will be in english and held by one of the authors.

Other topics in the lecture will include:
– Prominence of vegan identity: Part of homo-consumericus
– Liberation/sabotage supporters VS abolitionist veganism
– What about roadkill vegans, freegans, etc.?
– Vegan industry: A transition period or growing monstgle.de/er?
– If 7 billion go vegan alltogether, would all exploitations come to an end?
– Remembering ecology and earth liberation

Deutsche Ankündigung“
Die „Rastlosen Veganer_innen“ rufen die Tierrechtsbewegung zu einer 2. Welle auf, da die heutige Verbreitung von Veganismus – die allein den „richtigen“ Konsum propagiert – die Theorien – die sich gegen Unterdrückung richten – überschatten. Es handelt sich um ein Manifest, welches von Aktivist_innen geschrieben wurde, die sich gegen Unterdrückung einsetzen und welches hier zu finden ist. Der Vortrag wird in Englisch sein (deutsche Übersetzung möglich) und von eine_r_m der Autor_innen gehalten.

Andere Themen, die im Vortrag vorkommen, sind:
– Die Prominenz der veganen Identität als Teil des Homo-Consumericus
– Befreiungs/Sabotage Unterstützer_innen vs. abolotionistische Veganer_innen
– Was ist mit Freeganer_innen etc.?
– Vegane Industrie: Eine Übergangslösung oder ein wachsendes Ungetüm?
– Wenn alle 7 Milliarden Menschen vegan würden, würde Ausbeutung ein Ende finden?
– Ökologie und Erdbefreiung

Offen ab 18 Uhr, Vortrag um 20 Uhr
Diesmal auch mit veganem Eis und wie immer mit leckerem veganem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 23.06.2015
Vortrag + Film zur Menschenrechtsbeobachtung in aufständischen Indigenen Gemeinden in Chiapas (Mexiko)
Seit dem „Aufstand der Würde“ der Zapatistas im Jahr 1994 ist in Chiapas ein Netz der Solidarität und des selbstorganisierten Zusammenlebens entstanden. Auch außerhalb Mexikos hat sich seit dem ein großes Solidaritätsnetzwerk aufgebaut, um die Menschen in ihren selbst verwalteten Strukturen zu unterstützen, und die Folgen des „Krieges niederer Intensität“ über Mexiko hinaus bekannt zu machen.Dadurch wird eine Öffentlichkeit geschaffen, die die Menschen vor Ort schützen kann. Jedes Jahr reisen weltweit Menschenrechtsbeobachter_innen nach Chiapas, um in den Gemeinden der Zapatistas,wie auch in denen weiterer aufständischer Gruppen eine Kette der Solidarität zu bilden, und somit gemeinsam den Frieden zu sichern oder herzustellen. Aber was genau bedeutet Menschenrechtsbeobachtung? Wie sieht diese konkret aus? Es wird einen kurzen Abriss zur Geschichte der Zapatistas geben, einige Erläuterungen mit Fotos zur Menschenrechtsbeobachtung, sowie den Film „Der Aufstand der Würde“.

Offen ab 18 Uhr, Vortrag & Film um 20 Uhr
Diesmal auch mit veganem Eis und wie immer mit leckerem veganem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 09.06.2015
Konzert mit barefoot etc. & Angus Ambage + Überraschungsgast
barefoot etc.: Berliner Singer/Songwriter mit Liedern über die Schönheit des Scheiterns, die Hässlichkeit des Zeitgeists, morgendliche Illusionen etc. Angus Ambage macht ehrliche, kraftvolle, kritische, authentische und melodisch-akkustische Rockmusik. Eine kleine Prise Punk vervollständigt den roughen Sound. Wird dies alles mit dem sozialkritischen Anspruch der Texte verbunden, so ergibt sich eine noch nicht bekannte, stimmige Mischung aus Anspruch und Abgehen. Dazu wird ein Überraschungsgast für euch auf die Bühne gezaubert.

Offen ab 18 Uhr, Konzert um 19.30 Uhr
Diesmal auch mit veganem Eis und wie immer mit leckerem veganem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 26.05.2015
Konzert mit Wundabunta Straszenpunk, Bonbonleger_in & Spoken Word von liebertat
Wundabunta Straszenpunk ist ein revolutionärer, linker und anarchistischer Liedermacher und möchte mit seiner Musik den Versuch starten, den Menschen zu zeigen, das es etwas gibt wofür es sich lohnt radau und rabatz zu machen. Bonbonleger_in ist eine_r anarchistische_r Liedermacher_in aus Saarbrücken, die_der Sand im Getriebe sein möchte, um gemeinsam ein lebenswertes Leben zu erschaffen. liebertat schreibt schwarzbunte anarchistische XVX Poesie über Anarchie, Tierbefreiung, Traurigkeit, Umweltzerstörung, Drogenfreiheit und andere Dinge zum nachdenken.
Daher laden wir ein zu einem Abend zum träumen und Mut machen.

Offen ab 18 Uhr, Konzert um 19.30 Uhr
Diesmal auch mit veganem Eis und wie immer mit leckerem veganem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 12.05.2015
Hurria! Theater zu Revolution & Bewegungsfreiheit
Am 14. Januar 2011 fand in Tunesien eine Revolution statt. Danach haben viele junge Menschen das Land verlassen. Tausende sind als Flüchtlinge in Lampedusa gelandet. Damals stellte Angela Merkel es als Selbstverständlichkeit dar, dass „nicht alle Menschen nach Europa kommen [können], die nicht in Tunesien leben wollen“. Der deutsche Innenminister Thomas de Maizière sagte, dass die Menschen erkennen müssten, dass sie nach Tunesien gehören würden. Sie sollten dort bleiben und ihr Land aufbauen. Das Theaterstück versteht sich als eine Antwort auf solche Aussagen. Hurria bedeutet auf Arabisch Freiheit. Aus der Perspektive eines „Harraga“ – eines Grenzverbrenners – erzählt das Stück Hurria! unterschiedliche Wege der Freiheitssuche, die mit der Revolution in Tunesien eine neue Qualität bekommen haben. Denn neben dem Kampf gegen die Diktatur war die Revolution auch ein Kampf gegen das europäische Migrationsregime. Hurria! fragt, wie die Probleme der Nordafrikaner*innen mit der europäischen Migrationskontrolle zusammenhängen, also auch, was europäischen Tourist*innen in Tunis, Frontex, Abschiebungen und religiöser Fundamentalismus miteinander zu tun haben.

Offen ab 18 Uhr, Veranstaltung ab 20:00 Uhr
Diesmal auch mit veganem Eis und wie immer mit leckerem veganem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 28.04.2015
Infoveranstaltung zur ZAD (bei Nantes)
Die „Zone A Défendre“ („Zu verteidigende Zone“) bei Nantes ist ein ca. 2000 ha großes Gebiet in Nordfrankreich und steht für den Widerstand gegen den dort geplanten Großflughafen. Es ist ein Beispiel wie verschiedene Formen der Gegenwehr (erfolgreich) vereint werden können und das schon seit über 40 Jahren. In dieser Inforveranstaltung wollen wir auf die Entwicklung, die Formen des Protests, Repression und die aktuelle Lage eingehen. Wir zeigen außerdem eine Dokumentation (2013, Eng/Fr) und wollen (mit euch zusammen) Bezüge herstellen zu anderen Orten, an denen gegen die Bedrohung durch Großprojekte gekämpft wird, wie der Hambacher Forst in der Nähe von Köln, die No-TAV-Bewegung im Val di Susa und die ZAD bei Testet in Südfrankreich.

Offen ab 18.00 Uhr, Veranstaltung ab 19.30 Uhr.
Mit leckerem veganem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 14.04.2015
Dokumentation „Pickaxe“ & Vortrag zur radikalen Umweltschutzbewegung der USA
(english version below)
Die Doku „Pickaxe“ (engl./engl. UT) handelt von einer Besetzung im Willamette National Forest Oregon. Die Aktivist_innen blockierten erfolgreich über 11 Monate eine wichtige Zufahrtsstraße, so dass keine Baumfällarbeiten durchgeführt und wichtiger Lebensraum für Tiere erhalten werden konnte. Dieser Kampf war für viele Aktivist_innen erst der Anfang. Daher soll in einem Inputvortrag noch ein Überblick über die radikale Umweltschutzbewegung der USA und autonome Kollektive wie die Earth Liberation Front (radikale Umweltschutzgruppe, die Brandanschläge und Sabotagen verübt) gegeben werden. Es gibt außerdem die Möglichkeit Briefe an gefangene ELF Aktivist_innen zu schreiben.

Offen ab 18.00 Uhr, Vortrag & Film um 20 Uhr
Mit leckerem veganem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

english version:
Documentary „Pickaxe“ with a lecture about radical environmentalism in the Untited States. There will be the possibility to write letters to ELF prisoners.
The documentary „Pickaxe“ (engl./engl. Subs) is about a blockade in the Willamette National Forest Oregon. Activists blocked an important street for 11 month, so there could be no logging and habitat for animals could be saved. This fight was just the beginning for the most activists. So there will be a lecture about the general radical environmental movement of the United States and about autonomous collectives like the Earth Liberation Front.

Di., 24.03.2015
„Controversial Anarchist Movie Night Part 1“
Wir zeigen den Film „The East“, in dem es um ein öko-anarchistisches Kollektiv in den USA geht, welches von einer Agentin infiltriert wird und mehrere (umstrittene) direkte Aktionen durchführt.
Wir würden gerne im Anschluss, auch anhand eines Inputs, kritisch über die Darstellung von Anarchist_innen im Film diskutieren.

Offen ab 18.00 Uhr, Film mit Diskussion ab 19.30 Uhr.
Mit leckerem veganem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 10.03.2015
Lesung »Rauch über Birkenau« – Eine weibliche Perspektive auf den Holocaust
Aktivist_innen eines Projekts lesen Auszüge aus den ersten beiden Kapiteln von Seweryna Szmaglewskas Bericht über ihr Über_Leben im Frauenlager von Auschwitz-Birkenau, die sie eigens dafür ins Deutsche übersetzen. Szmaglewska war eine der ersten Überlebenden, die mit eindringlichen Worten die Arbeitsabläufe, Vorgänge und Überlebenskämpfe innerhalb des Vernichtungslagers schilderte, in dem sie eine überdurchschnittlich lange Zeit verbracht hat. Ihr Bericht ist in die Nürnberger Prozesse eingegangen und ist bis heute Schullektüre in Polen. Trotzdem ist ihr Werk in Deutschland völlig unbekannt, ins Deutsche übersetzt wurde es noch nie. 70 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz möchten wir diesem wichtigen Buch endlich Räume und Aufmerksamkeit verschaffen, und damit einer dezidiert weiblichen Perspektive auf den Holocaust, die im kollektiven Gedächtnis kaum anerkannt und berücksichtigt wird. Der Abend ist ein Teil einer Lesereihe, in dem sie sukzessive das ganze Buch vorlesen.
Mehr Infos: rauchueberbirkenau.wordpress.com

Offen ab 18.00 Uhr, Veranstaltung ab 19.30 Uhr.
Mit leckerem veganem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 24.02.2015
Sachen-Tausch-Party
Dieses Mal mit einer „Sachen-Tausch-Party“. Dazu elektronische Musik von take x use (Deep/Tech-House), veganer Kuchen und Überraschungsgetränke! Vielleicht habt ihr mal wieder Sachen geschenkt bekommen, mit denen ihr nichts anfangen könnt oder habt noch Dinge bei euch rumliegen, die ihr nicht mehr braucht, über die sich andere aber vielleicht freuen würden. Bringt Klamotten, Bücher und Krimskrams zum Weitergeben und Tauschen mit und stöbert nach Sachen die euch gefallen. Um was mit zu nehmen, ist es keine Voraussetzung auch was mit zu bringen!

Offen ab 18.00 Uhr.
Mit leckerem veganem Essen, kalten und warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan und rauchfrei!

Di., 10.02.2015
Zine-Workshop
Zines sind im Internetzeitalter eine eher unterrepräsentierte Ausdrucksform. Doch eigentlich sind sie eine schöne und kreative Art eigene Gedanken darzustellen. Das wollen wir mit einem kleinen Zine-Workshop ins Gedächtnis rufen, wobei Workshop eher gemeinsames Ausprobieren heißt. Es richtet sich besonders an Leute, die das noch nie versucht haben, aber Menschen mit Erfahrung sind sehr willkommen. Vielleicht können wir ja die ein oder andere Seite oder ein Minizine zusammen oder einzeln gestalten und uns gegenseitig inspirieren und motivieren, öfter mal zu Schere, Kleber und Stift zu greifen. Ein wenig Material wird vorhanden sein. Bringt aber auch gerne Zines und Material zum Ausschneiden, Sticker und alte Flyer mit.

Offen ab 18 Uhr, Veranstaltung ab 19 Uhr.
Mit leckerem veganen Essen, kalten & warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 27.01.2015
Riot Grrrl-Abend
„Grrrl bringt das Knurren zurück in unsere Miezekatzenkehlen. Grrrl zielt darauf, die ungezogenen, selbstsicheren und neugierigen Zehnjährigen in uns wieder aufzuwecken…“
Dieser Abend soll den Riot Grrrls gewidmet sein, einer feministischen Jugendbewegung der 90er. Der Name ist eine Kampfansage. Aber um was für eine Form des Feminismus handelt es sich, was gibt es velleicht für Kritik und was ist heute davon übrig geblieben?
Neben einem Input, zeigen wir die Doku „Don‘t need you“. Den restlichen Abend gibt’s passende Mukke und einige Zines zum Stöbern, sowie Raum für Kritik und Inspiration.

Offen ab 18 Uhr, Vortrag ab 20 Uhr
Mit leckerer veganer Küfa, kalten & warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 13.01.2015
Schokoabend – mit Doku und Mampf
Es gibt veganes fairtrade Schokofondue aus dem glamourösen Schokobrunnen und ihr könnt verschiedene fairtrade/directtrade Schokolade probieren. Dazu zeigen wir die Dokumentation „Schmutzige Schokolade“ die die Situation von Kakaoproduzent_innen und die vorkommende Kinderarbeit kritisch beleuchtet.

Offen mit Mampf ab 18 Uhr, Film um 20 Uhr.
Mit leckerer veganer Küfa, kalten & warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 23.12.2014
Muss leider ausfallen!
Da Kollektiv unterwegs :) .
Weiter gehts am 13.01.2015! Euch ne schöne Winterzeit bis dahin!

Di., 09.12.2014
Soli-Veranstaltung für Luke O’Donovan
Dieses Mal mit einer Soli-Veranstaltung für Luke O’Donovan und Gefangenen-Briefeschreiben.
Luke ist ein queerer 21-jähriger aus Atlanta (USA), linker Aktivist und Betroffener von homofeindlicher Gewalt. Nach einer Silvesterparty 2013 wurde er von mehreren Personen homofeindlich angegriffen. Da er sich aktiv wehrte, wurde er im August diesen Jahres für versuchten Mordes angeklagt und zu 2 Jahren Haft und 8 Jahren Bewährung verurteilt. Während der Bewährung ist er aus dem Bundestaat, in dem seine Bezugsmenschen leben, verbannt und muss sich wöchentlich einem Drogentest unterziehen. Seit dem 12. August 2014 sitzt er nun in Haft. Um uns solidarisch mit ihm zu zeigen, wird es Infos zu seinem „Fall“ geben und es können Briefe an ihn und andere Gefangenen geschrieben werden (Material und Adressliste liegt für euch bereit!). Zudem wird es vegane Plätzchen, xKinderpunschx und Glühwein geben.

Offen ab 18 Uhr, Veranstaltung ab 20 Uhr.
Mit leckerem veganem Essen, kalten & warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 25.11.2014
Muss leider ausfallen!
Das Kollektiv ist verreist…
Weiter gehts am 09.12.2014!

Di., 11.11.2014
1 Jahr Bunter Abend-Geburtstagsfeier mit Musik und Poetry-Bühnenprogramm
Der „Bunte Abend“ wird 1 Jahr alt und das wollen wir mit euch feiern!
Es wird Geburtstagskuchen, Longdrinks (auch xAlkfreix) und ein nettes kleines Bühnenprogramm mit Musik und anarchistischer Poesie geben – ihr könnt gerne auch eigene Texte vorlesen oder ein paar Lieder spielen (nur Akustik möglich). Zudem werden wir mit exklusiver elektronischer Musik verwöhnt.

Offen ab 18 Uhr (Open End).
Mit leckerem veganem Essen, kalten & warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 28.10.2014
Vortrag/Workshop zu Barrierefreiheit und insbesondere zur Situation von tauben Menschen
Dieses Mal mit einem Vortrag/Workshop zum Thema Barrierefreiheit und insbesondere zur Situation von tauben* Menschen. Es wird einen Input geben, wie Veranstaltungen allgemein barrierefreier gestaltet werden können und warum dies in linksradikalen Räumen wichtig sein sollte. Anschließend wird es einen Workshop zu Kultur und Empowermentbewegung von tauben Menschen und deren Diskriminierungserfahrungen geben. Dazu haben wir für euch Tipps, wie hörende Menschen sich verhalten können wenn sie auf taube Menschen treffen, und eine kleine Einführung in die dt. Gebärdensprache vorbereitet.

Offen ab 18 Uhr, Veranstaltung ab 20 Uhr.
Mit leckerem veganem Essen, kalten & warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 14.10.2014
Veranstaltung zu Street Harassment (dieses Mal flti* – Frauen* Lesben Trans* Inter* – only!)
Dieses Mal mit einer Veranstaltung zu Street Harassment, die sich nur an Frauen*Lesben*Trans*Inter (flt*i* only) richtet.
Unter Street Harassment versteht man sexuelle Belästigung im öffentlichen Raum, das heißt auf offener Straße in öffentlichen Verkehrsmitteln oder Ähnlichem und sie reicht von aufdringlichen Blicken, ungewollten sexuellen und beleidigenden Kommentaren, Hinterherpfeifen, Hupen bis hin zum Bedrängen, Grapschen und so weiter. Die Unsicherheit, die bei den Betroffenen von Street Harassment entsteht, ist gewollt, denn sie soll den Menschen, gegen die sie sich richtet, ein Gefühl von permanentem Zweifel über das Aussehen des eigenen Körpers oder aber über die eigene Sicherheit vermitteln.
Der Workshop zu diesem Thema hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich in einem Erfahrungsaustausch über dieses Thema kundig zu machen und zu schauen, welche Möglichkeiten es gibt, sich zur Wehr zu setzen.
Eigene Geschichten und Erfahrungen sind willkommen!

Offen ab 18 Uhr, Veranstaltung ab 19 Uhr.
Mit leckerem veganem Essen, kalten & warmen Getränken, Freebox und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 23.09.2014
Vortrag & Film zum Hambacher Forst
Dieses Mal mit einem Vortrag und Film zum Hambacher Forst – Braunkohle und Widerstand.
Seit bald 2 1/2 Jahren sind Teile des Hambacher Forsts besetzt, kurze Unterbrechungen ausgenommen. Parallel dazu gibt es seit Ende 2012 ein Aktionscamp auf einer Wiese am Wald. Schon vor der ersten Besetzung wurden durch die seit vier Jahren stattfinden Klimacamps gezeigt, dass das
Rheinische Braunkohlerevier auch zu einem Widerstandsrevier werden kann. Wie der Widerstand aussieht und warum es sich lohnt gegen die Braunkohleverstromung aktiv zu werden, wollen wir mit einem Vortrag und einem 40 Minütigen Film zeigen.

Offen ab 18 Uhr, Veranstaltung ab 20 Uhr.
Mit leckerem veganem Essen, kalten & warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 09.09.2014
Infoabend zum Thema Schwangerschaftsabbruch
Dieses Mal wird es um das Thema Schwangerschafftsabbruch und den sogenannten „Marsch für das Leben“ am 20. September gehen. Wir wollen euch Infos zur Situation in Deutschland und zu feministischen Positionen rund um Abtreibung geben und gegen den Marsch der Abtreibungsgegner_innen mobilisieren. Ausserdem wird sich das Netzwerk Montseny vorstellen, das Frauen* unterstützt die in Ländern leben in denen Schwangerschaftsabbruch illegal ist. Natürlich habt ihr auch die Möglichkeit Fragen zu stellen, euch aus zu tauschen und zu diskutieren.

Offen ab 18 Uhr, Veranstaltung ab 20 Uhr.
Mit leckerem veganem Essen, kalten & warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

–Sommerpause–

Di., 15.07.2014
DIY Harness Workshop diesmal am 3. Dienstag im Monat statt am 4. wegen Sommerpause!

Harness – Basteln & Eiscreme
Wir haben Fahrradschläuche, Schnallen, Ringe, Druckknöpfe und so weiter organisiert um Harnesse zu basteln.
Harness bzw. Strap-on ist ein Sexspielzeug, das als Halterung für Dildos benutzt wird.
Für den Eiscremespaß sorgt die extravagante Eiscrememaschine, die wir zum letzten, letzten Mal benutzen können.
Der Abend ist rauchfrei, das Essen vegan und der Raum für alle Gender offen.
Dies ist ein Bastelabend, aber dennoch können vielfältige sensible Themen berührt werden. Wenn Anwesende Unwohlsein ansprechen, nehmen wir dieses ernst und werden keine Mittel und Wege scheuen einen grenzwahrenden Raum wieder herzutsellen. Im Zusammenhang mit Sexualität erlernen wir leider Normen in Bezug auf Hetero-Performance oder schlicht Aussehen; und es gibt Erwartungen über einige Sachen ganz offen zu sprechen während über anderes geschwiegen wird. Wir fordern einen kritischen und bewussten Umgang damit.

Where: Linienstrasse 206
When: 18h Café, 20h Workshop

Harness – handcraft & icecream
We will organise bike tubes, rings, buttons and so on to make dyi-harnesses together.
Harness, also called strap-on, is a sextoy which is used to hold dildos.
The extra-terrestral icecream machine is going to take care for the fun around ice-cream and will e available to us the last, last time.
The evening is smoke-free, the food vegan and the space open to all gender.
This is a diy-crafting workshop, but still manyfold sensitive topics can be touched. If people speak out about uncomfortability, we will take it seriously and try the best to re-install a space where boundaries are respected. In connection with sexuality, unfortunately we learn much norms about hetero-performance or simply appearance; and there are expectations to talk about certain issues freely whereas others are to be silent about. We demand a critical and conscious behaviour about this.

Where: Linienstrasse 206
When: 18h Café, 20h Workshop

Di., 08.07.2014
Workshop zu Argumentationslinien, Strategien und Methoden der Tierbefreiungsbewegung

In diesem Workshop und einer gemeinsamen Diskussion wollen wir uns mit euch zusammen mit einigen Strategien und Argumenten der Tierbefreiungsbewegung auseinander setzen.
Dabei wird es unter anderem um folgende Fragen gehen:

Wie können wir andere Menschen von Tierbefreiung und Veganismus begeistern?
Worauf sollten wir dabei achten?
Wie können wir Menschen im Mainstream erreichen und dabei sensibel für Unterdrückungsmechanismen bleiben?
Wie wichtig ist es Tierbefreiung mit anderen Themen zusammen zu denken?
Mit wem sollten wir zusammenarbeiten und von wem wollen wir uns abgrenzen?

Offen ab 18 Uhr, Workshop ab 20 Uhr.
Mit leckerem Essen, Softeis (Zum letzten mal!), kalten & warmen Getränken, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 24.06.2014
Konzert mit Lila Lisi
Dieses Mal mit einem Konzert von Lila Lisi.
This time with a concert from Lila Lisi (queer-feministic storytelling/ voice and guitar).

Offen ab 18 Uhr, Konzert ab 20 Uhr.
Mit KüFa (Suppe), veganem Softeis, kalten & warmen Getränken, Brettspielen, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 10.06.2014
„Seedbombs“-Workshop
Dieses Mal mit einem „Seedbombs“-Workshop. Dieser Workshop richtet sich an die pflanzwütigen unter euch, die mit möglichst wenig Geld viel erreichen wollen. „Seedbombs“ (harmlose Samen-“bomben“) werden aus Erde und Samen hergestellt und können dann beim Guerillagardening verwendet werden, um eine trostlose Stadt mit Farbe und Pflanzen zu versorgen. Wenn ihr Lust habt, wäre es toll wenn ihr Materialien von Zuhause mitbringen könntet, wir stellen natürlich ebenso welche.
Eine kleine Anleitung findet ihr hier oder unter Materialien…

We plan to make seedombs together, which means small balls made from clay, earth and seeds that you can through around wherever you see a peace of land that needs some (more) plants =)

Offen und Workshopbeginn ab 17 Uhr,
Mit veganem Softeis, kalten & warmen Getränken, Brettspielen, Freebox, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 27.05.2014
Konzert mit Lewis und Lukas
Lewis reist seit einiger Zeit mit seiner Gitarre durch die Straßen und Orte Europas. Seit er 12 Jahre alt war, macht er Musik. Sein Stil nippt an vielen Genres: Ska, Metal, Blues, Pop, akustische Balladen oder Drum and Bass. Dabei zählen Künstler wie Josh Ritter, Warren Zevon, Ben Howard, Charlie Simpson, Ash oder Vangelis zu seinen Einflüssen.
Kommt vorbei, schaukelt zu Balladen und wippt zu akustischem Funk!

Als Vorakt könnt ihr zudem den großartigen Dada-Künstler Lukas erleben. Freut euch auf Requisiten wie einen Scheinwerfer, 20 Schauspieler_innen, drei Tenör_innen, 20 Bassbaritons, eine Tomate, drei Robben, 500gramm Sojahack, Günther Netzer (nicht freiwillig da), eine Übergroße Zuckerwattenmaschine, ne Menge Ameisen (freiwillig da) und eine Handkopie der Lutherbibel (für Atheist_innen dennoch geeignet)…

***************************************************************

Lewis Carroll is a nomadic singer/songwriter. He has been playing music since he was 12, and has dabbled in genres as diverse as ska, metal, acoustic ballads, pop, blues, and drum and bass. While currently busking around Europe, he is performing a few intimate acoustic shows of his original music. Drawing influence from the likes of Josh Ritter, Warren Zevon, Ben Howard, Charlie Simpson, Ash, Vangelis and many more, his music covers a wide range of moods and topics. From romantic ballads to vibrant acoustic funk, there is something for everyone in his raw, gripping songs. (youtube.com/watch?v=58Sjb5LTzbM)

Di., 13.05.2014
Briefeschreiben zur Aktion Brieftaube
Wir wollen mit euch für die Aktion Brieftaube, Briefe zum Thema Tierbefreiung/Veganismus schreiben, Umschläge verzieren und basteln. Materialien stellen wir bereit, ihr könnt aber auch gern was mitbringen. Mehr Infos zur Aktion hier: Aktion Brieftaube. Auch wenn wir Kritik an einigen der Gruppen haben die die Aktion Brieftaube unterstützen freuen wir uns über die kreative Aktionsidee!.
Ausserdem wird es leckere vegane Vokü geben!

Offen ab 18 Uhr
Mit veganem Softeis, kalten & warmen Getränken, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 22.04.2014
Spieleabend
Kommt vorbei und verbringt einen gemütlichen Abend mit uns. Wir haben viele verschiedene Brettspiele und Kartenspiele da. Ihr könnt vor Ort nette Mitspieler_innen finden und wir werden uns ausserdem um vegane Leckereien kümmern :)

Offen ab 18 Uhr
Mit veganem Softeis, kalten & warmen Getränken, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 08.04.2014
xBunter Abendx mit Film EDGE
Dieses Mal mit dem Film „EDGE – perspective on drug free culture“.
33 Jahre nachdem die Band „Minor Threat“ den Song „Straight Edge“ veröffentlichte, hat sich der gleichnamige Lebensstil zu einer weltweiten Gegenkultur entwickelt, die den Konsum von Alkohol, Tabak und allen anderen Arten von Drogen bewusst ablehnt. Der Film beschreibt die durchaus umstrittene Subkultur von den frühen Wurzeln bis hin zum heutigen Tag. Eingeleitet werden soll in den Film mit einem kurzen Input-Vortrag zur Frage, ob „Straight Edge“ uns Chancen für herrschaftsfreie Politik und eine befreite Welt bietet. Nach dem Film können wir dann gemeinsam diskutieren.

Offen ab 18 Uhr, Film ab 20 Uhr
Mit veganem Softeis, kalten & warmen Getränken, Infotisch und netter Atmosphäre.
Wie immer alles vegan und heute komplett drogenfrei (rauchfrei, kein Alk und keine anderen Drogen!)

Di., 25.03.2014
Konzert mit Faulenz*a
Dieses Mal mit einem Konzert von Faulenz*a
Als streu­nen­de Punkerin und Gla­mour Queen spie­lt Faulenz*a ihre Lie­der mit Gi­tar­re, Mund­har­mo­ni­ka und Ak­kor­de­on.
Sie han­deln von Liebe, Trau­rig­keit und Spaß, vom Tan­zen und einem Leben, dass sie sich wild und zwang­los wün­scht.
Sie er­zäh­lt von Rot­kehl­chen im Magen, Cupakes es­sen­den Ge­füh­len, von Glit­zer, Re­bel­li­on und Stra­ßen­wind.
Wer­det au­to­no­me Mäuse!

Offen ab 18 Uhr, Konzert ab 20 Uhr
Mit veganem Softeis, kalten & warmen Getränken, Infotisch und netter Atmosphäre.
Dieses Mal mit leckerer VoKü :)
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 11.03.2014
Film über Miriam Makeba
This time we are inviting for the very first (and perhaps only) evening of our unmodest glamourous series RebelDivas*
We will watch the movie Mama Africa (English/ german subtitles) and bath in the light of Miriam Makeba whose lifelong struggle – in politics, life and music career – are shown. To clear up aspects of her political – mainly antiracist – work mentioned in the movie, we will prepare a few comments and hope for a merry-go-round of (self-)criticism that will lead us back freshly into our political everydaylife.

open: 6pm, movie: 8pm
smoke-free & vegan, Ice cream & warm atmosphere.
comments acc. to demands English&German
(not wheel-chair accesible)
——————————————————————————
Dieses Mal laden wir ein zur allerersten (und vielleicht einizgen) Veranstaltung aus unserer unbescheiden glamourösen Reihe RebelDivas*
Es wird der Film Mama Africa (Englisch, deutsche Untertitel) gezeigt und sich im Licht von Miriam Makeba gebadet, deren lebenslanger Kampf – in Politik, ihrem Lebensweg und ihrer Musikarriere – dort nachgezeichnet wird. Wir bereiten einige vertiefende Kommentare vor, um insbesondere ihre „real“politische – in erster Linie antirassistische – Arbeit besser verstehen zu können und freuen uns darüber, wenn wir uns mit (Selbst-)Kritik überschlagen und so wieder frisch in unseren eigenen politischen Alltag gehen.

Offen ab 18 Uhr, Film ab 20 Uhr
Mit veganem Softeis, kalten & warmen Getränken, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 25.02.2014
Einführungsworkshop zum Thema Klimawandel
Dieses Mal mit einem Einführungsworkshop zum Thema Klimawandel. Wir hören oft davon in den Medien, aber wie war das nochmal genau? Wir wollen den Klimawandel von einer naturwissenschaftlichen Seite kurz erläutern und erzählen was realpolitisch in den letzten Jahren zu dem Thema passiert ist. Ein weiterer Fokus der Veranstaltung liegt auf philosophischen Fragen. Wer ist verantwortlich? Wer sollte wie viel CO2 ausstossen dürfen? Welche Strategien gibt es um den Klimawandel auf zu halten? Nicht zuletzt wollen wir mit euch auch diskutieren welche Handlungsmöglichkeiten es für uns als Graswurzelaktivist_innen im Kampf gegen den Klimawandel gibt. Nach einem kurzen Inputvortrag könnt ihr zu den Themen die euch interessieren weiter diskutieren.

Offen ab 18 Uhr, Vortrag ab 20 Uhr
Mit veganem Softeis, kalten & warmen Getränken, Infotisch und netter Atmosphäre.
Heute auch mit Suppe!!!
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 11.02.2014
Infoabend zu den anarchistischen „Grand Jury Resisters“ (USA)
Mit Vokü!
Dieses Mal mit einem Infoabend über die anarchistischen „Grand Jury Resisters“ in den USA.
Die „Grand Jury“ ist eine Instrument der US-amerikanischen Strafverfolgungsbehörden, bei denen Menschen vorgeladen und befragt werden. Bei einer „Grand Jury“ gibt es weder das Recht auf ein_e Anwält_in, noch gilt das Recht auf Aussageverweigerung, die Vorgeladenen sollen so zu Aussagen gedrängt werden. Die „Grand Jury“ wurde in diesem Fall angeblich eingesetzt, um die Vorfälle vom 1. Mai 2012 in Seattle zu untersuchen, bei denen ein Gerichtsgebäude angegriffen wurde. Da die Vorgeladenen jedoch allesamt bekennende Anarchist_innen sind und sie über die anarchistische Szene und andere Aktivist_innen befragt wurden, ist eher zu vermuten dass eine politische Überzeugung bestraft werden sollte. Die Vorgeladenen hatten in allen Fällen die Aussage verweigert und wurden dafür in Beugehaft genommen, die teilweise über mehrere Monate ging. Sie blieben bei ihrer Aussageverweigerung. Die Betroffenen sind zwar wieder auf freiem Fuß, sicher sind sie aber nach wie vor nicht. Wahrscheinlich ist, dass die Grand Jury Ergebnisse für weitere Ermittlungen gegen sie und andere Anarchist_innen verwendet werden.
Bei diesem Infoabend soll mit einem kurzen Vortrag über die Situation berichtet werden, anschließend gibt es die Möglichkeit solidarische Briefe an Gefangene zu senden. Dafür werden Adressen und Material zur Verfügung gestellt.

Update: Der Workshop wurde von RadioAktiv mitgeschnitten und ist jetzt als Stream oder als Download beim cultural broadcasting archive zu finden. Auch der Rest der Sendung ist sehr hörenswert. Danke RadioAktiv!

Offen ab 18 Uhr, Vortrag ab 20 Uhr
Mit veganem Softeis, kalten & warmen Getränken, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 28.01.2014
Konzert mit Prinzessin Paula
Dieses Mal mit einem Konzert von Prinzessin Paula.
Prinzessin Paula ist Gitarrist_in, Ukulelist_in, Pianist_in, Sänger_in und vor allem Träumer_in. Ihr Pronomen (in der deutschen Sprache) ist »sie*«, aber sie* will sich keinem Geschlecht zuordnen. Wenn sie* ihr Geschlecht ankreuzen soll, malt sie ein Kästchen mit »trans*« daneben und kreuzt das an. Aber sie* findet es auch okay, als »trans* grrrl« bezeichnet zu werden. Ihre* Musik ist Quatsch mit Sosze. Und kann Spasz machen. Oder verdammt traurig sein. Denn Prinzessin Paula fühlt sich oft einsam und hilflos. Aber diese Gefühle mit anderen zu teilen tut ihr* gut. Denn vielen geht es ebenso. Und zusammen traurig zu sein bedeutet immerhin, nicht mehr ganz so allein zu sein. Sie* will auch Mut machen mit ihrer* Musik. Damit wir nicht vergeszen, dasz wir wundervoll und einmalig sind. Denn das sind wir. Und damit wir uns daran erinnern, dasz wir nicht alleine sind mit all der sexistischen, ableistischen, rassistischen, lookistischen, cis-sexistischen, antisemitischen, klassistischen, hetero-sexistischen, antiromaistischen, audistischen, nationalistischen, kapitalistischen Kackscheisze, die uns täglich pasziert. English version here

Offen ab 18 Uhr, Konzert ab 20 Uhr
Mit veganem Softeis, kalten & warmen Getränken, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 14.01.2014
Sachen-Tausch-Party
Dieses Mal mit einer „Sachen-Tausch-Party“. Vielleicht habt ihr mal wieder Sachen geschenkt bekommen mit denen ihr nichts anfangen könnt oder habt noch Dinge bei euch rumliegen, die ihr nicht mehr braucht über die sich andere aber vielleicht freuen würden. Bringt Klamotten, Bücher und Krimskrams zum weitergeben und tauschen mit und stöbert nach Sachen die euch gefallen. Um was mit zu nehmen, ist es keine Voraussetzung auch was mit zu bringen!

Offen ab 18 Uhr.
Mit veganem Softeis, kalten & warmen Getränken, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 10.12.2013
Winterlicher Recycling-Basteltag mit Plätzchen und Punsch (auch für Kinder)
Wir möchten mit euch aus Recyclingmaterialien schöne Sachen basteln, z.B. Windlichter aus Konservendosen und alten Gläsern & Portemonnaies aus Tetrapacks uvm.. Es wäre toll wenn ihr dafür Materialien mitbringen würdet! Dazu gibt es selbstgebackene vegane Plätzchen und heißen Kinder-Punsch.
Kinder sind herzlich willkommen, wir öffnen schon um 16 Uhr!

Offen ab 16 Uhr
Mit veganem Softeis, kalten und warmen Getränken
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 26.11.2013
Gedichte Leseabend
Dieses Mal mit einem „Gedichte Leseabend“ für eure selbst geschriebenen Texte (egal ob anarchistische Prosa, persönliche Lyrik oder auch Kurzgeschichten zum Nachdenken) oder für Gedichte/Geschichten eurer Lieblingsautor_innen.
Also bringt Texte mit, die ihr gern mit anderen teilen möchtet, lest sie selber, lasst sie vorlesen oder kommt einfach nur zum zuhören und träumen vorbei.

Offen ab 18 Uhr, Lesung ab 20 Uhr
Mit veganem Softeis, kalten & warmen Getränken, Infotisch und netter Atmosphäre.
Alles vegan & rauchfrei!

Di., 12.11.2013
Filmvorführung „Bold Native“ (engl. mit dt. Untertiteln)
Inhalt: Es geht um Charlie Cranehill, einem Tierbefreier, der unter Terrorismusvorwurf gesucht wird und aus dem Untergrund zurückkehrt, um eine USA weite Aktion zu koordinieren. Gleichzeitig such sein Vater nach ihm, um seinen Sohn vor dem FBI zu finden. Trailer
TRIGGERWARNUNG: Darstellung von Polizeirepression & Gewalt an Tieren.

Offen ab 18 Uhr, Film ab 20 Uhr
Mit veganem Softeis, kalten und warmen Getränken
Alles VEGAN & RAUCHFREI!